Aargau: Neue Mahngebühren ab 2019 bei den Steuern

Ab 2019 werden Bund und Kanton Mahngebühren für das nicht fristgerechte Einreichen der Steuererklärung und für das nicht fristgerechte bezahlen der Akontorechnungen erheben.

Die Mahnkosten betragen 35-100 Franken pro Ereignis

Wie einige andere Kantone wird der Aargau Mahngebühren im Steuerbereich einführen. So sieht der «Tarif» aus:

  • 35 Franken kostet es künftig, wenn eine erste Mahnung zur Einreichung der Steuererklärung verschickt werden muss.
  • 50 Franken kostet die zweite Mahnung.
  • 35 Franken kostet es, wenn ein Steuerzahler zur Begleichung seiner Steuerschuld gemahnt werden muss.
  • 100 Franken werden fällig, wenn jemand deshalb betrieben werden muss.

Gleich bleibt der Verzugszins von 5.1% bei nicht fristgerechter Bezahlung der Steuerrechnungen.

Es ist daher noch wichtiger rechtzeitig ein begründetes Fristverlängerungsgesuch einzureichen und die Steuern pünktlich zu bezahlen.

Sollten Sie Fragen zur Ihrer persönlichen Steuererklärung haben, beraten wir Sie gerne. Nehmen Sie noch Heute mit uns Kontakt auf.